Für weitere Informationen und für Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich an:

Kontakt
  •  
    • Angles Antje

    • Lebensqualität für Generationen
    • Laurentiusstraße 17
    • 96361 Steinbach am Wald
    • 09261 / 6072-66
    • 09261 / 60 72-67

Mehrgenerationenhaus Kronach

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Mehrgenerationenhaus Kronach findet neben dem offenen Treff jeder Interessierte auch generationenübergreifende Angebote in Sachen Sport, Bildung und Beratung und Freizeit.

Seit 10 Jahren klappern die Nadeln für den guten Zweck

Seit Februar 2009 besteht der Kronacher BRK-Strickstammtisch. Seitdem zeigen die Damen immer wieder großes soziales Engagement. Zum Dank gab es nun eine kleine Feier und sogar eine Jubiläums-Chronik.

Kronach- Sie plauschen und lachen beim Klappern der Nadeln. Sei fachsimpeln über aktuelle Muster und Strickideen. Auch die neuesten Kochrezepte werden ausgetauscht. Selbst in die Welt der Politik verschlägt es sie hin und wieder. Die Rede ist von den rund 30 tüchtigen Mitgliedern des Strickstammtischs des BRK-Mehrgenerationenhauses Kronach, die sich jeden Mittwoch mit Wolle und Faden am „Netzwerk der Generationen“ beteiligen. Seit nunmehr einem Jahrzehnt bereiten die begeisterten Strickliesel nicht nur ihren Angehörigen und sich selbst viel Freude mit ihren kleinen Kunstwerken, sondern stellen ihre „Schaffenskraft“ auch  immer wieder in den Dienst der guten Sache. Geleitet wird der Strickstammtisch seit Anfang an von der ehemaligen Hauswirtschaftslehrerin Doris Fickert.

30 Din A4-Seiten - prall gefüllt mit Artikeln über verschiedene Veranstaltungen und Hilfsaktionen sowie viele schöne Bilder - umfasst dann auch die bunte Jubiläums-Broschüre. Die Koordinatorin der BRK-Mehrgenerationenhäuser, Kerstin Hinz, hatte zusammen mit Ivonne Schmidt den beeindruckenden Rückblick mit Unterstützung durch Herausgabe der Zeitungsartikel von Doris Fickert und schönen Fotos von Dunja Wunder zusammengestellt. Die Chroniken überreichte Fr. Hinz den Strickdamen, als man das Zehnjährige in einer gemütlichen Frühstücksrunde im Tagescafé des BRK-Seniorenhauses feierte. Dabei ließ man sich auch eine eigens für den schönen Anlass gebackene Jubiläumstorte schmecken. 

In ihrer Begrüßung dankte Hinz allen Mitgliedern, von denen viele schon lange Jahre dabei sind - in der Hoffnung, dass diese dem Stammtisch auch weiterhin die Treue halten. Ihr besonderer Dank galt Doris Fickert. Bei jährlich 50 Strickstammtischen mit jeweils zwei Stunden kommen in einem Jahrzehnt circa 1.000 Stunden zusammen. Fickert hatte sämtliche Presse-Artikel seit Gründung des Stammtisches aufgehoben. So sei man auf die Idee gekommen, hieraus - als besonderes Erinnerungsgeschenk für alle Strickdamen - eine Chronik zusammenzustellen - Eine Überraschung, die glänzend bei den Beschenkten ankam.

„Menschen treffen sich und machen etwas gemeinsam“, sinnierte Fickert in ihrem Rückblick. Viel Wolle habe man in den zehn Jahren verarbeitet. Den Stammtisch aber nur auf die Herstellung von Handarbeiten zu reduzieren, greife zu kurz. „Mindestens genauso so wesentlich ist das sich Begegnen, Miteinander-Reden, das vielleicht auch aus der Einsamkeit heraus kommen“, zeigte sie sich sicher. Gesprochen werde über persönliche Fragen, über Freud und Leid in der Familie. Oft werde es auch politisch. Es werde geschimpft und gelobt. Irgendwo habe sie den Satz gelesen: „Wenn jemand etwas mit Überzeugung und Leidenschaft macht, ist das Glück.“ „Dass wir uns getroffen haben und gemeinsam handarbeiten, ist Glück. Dass wir Ideen haben, die auch anderen gefallen, ist Glück. Dass wir Wolle und Garne in schöne Formen bringen können, ist Glück. Wenn wir uns dabei auch noch gut verstehen und fair miteinander umgehen, dann ist das Superglück“, meinte sie gerührt. Sie wünsche es sich, noch viele weitere Jahre zusammen sein zu können, Ideen zu verwirklichen und natürlich auch Verkaufserfolg zu haben. Genauso wichtig erachtete sie das Mithelfen bei Projekten. Alle Mitglieder bedachte sie für mit einer Rose. Sie dankte auch der ehemaligen Leiterin des MGH Kronach, Sabine Scherbel, die damals die Idee gehabt und sich gerne zum Jubiläum eingefunden hatte.

Als symbolisches Geschenk hatte Scherbel übergroße Stricknadeln dabei, da ja - wie sie scherzhaft bemerkte - im Alter Augen und Feinmotorik nachließen. Von einer zehnjährigen Erfolgsgeschichte - ausgehend von einer „Klasse Idee“ - sprach BRK-Kreisgeschäftsführer Roland Beierwaltes. Beim BRK-Stammtisch sein Hobby auszuleben, sich dabei über Gott und die Welt zu unterhalten und gleichzeitig auch noch viel Gutes zu tun, tue gut und halte jung.

Die Liste der Hilfsprojekte, an denen sich diese beteiligen, ist lange. Hierzu zählt das Stricken kleiner Wollmützchen sowie warmer Wolldecken für von „Save the Children“ initiierte Aktionen - wie beispielsweise dem alljährlichen Welthandarbeitstag. Kindermützen strickten die hilfsbereiten Damen auch für den gemeinnützigen Verein „Friend Circle World Help“, der damit arme indische Familien unterstützte. Seit 2016 besteht die Verbindung zu JVV „Jesus verbindet Völker“, wofür die Mitglieder Mützen aber auch Strumpfpaare für bedürftige Menschen in der Ukraine herstellen. Für den Hohenrother Adventsmarkt steuerten die Strickdamen Socken bei, die zugunsten der Stiftung „Hohenroth - Heimat im Alter“ verkauft wurden. Eine Spende liebevoll angefertigter „Trostteddys“ ging an die Initiative „Kinderlachen Oldenburg“. Aber auch für ihre Mitmenschen im Landkreis Kronach setzt man sich ein. In Kooperation mit dem Kreisjugendamt sowie Nähmaschinen Fugmann wurden Familien mit Kindern mit warmen Stricksachen bedacht. Die jüngsten Erdenbürger der Helios-Frankenwaldklinik dürfen sich über Babysöckchen und Mützchen freuen; die Heimbewohner über kuschlig-warme Strümpfe. Seit 2010 gehört der Stammtisch zum festen Inventar des alljährlichen Weihnachtsmarkts des Kronacher BRK-Seniorenhauses mit einem großen Stammpublikum. Mittlerweile ziert ein eigenes Logo alle gespendeten oder zum Verkauf angebotenen Handarbeiten.

Die kleine Feier fand im Tagescafé des BRK-Seniorenhauses statt, wo der Strickstammtisch einst auch seinen Anfang genommen hatte. Nachdem sich die Damen zunächst hier lange Jahre getroffen hatten sowie danach einige Zeit im BRK-Kreisverband, finden die Treffen nun allwöchentlich jeden Mittwoch von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im neuen BRK-Dienstleistungszentrum in der Lönsstraße 10 statt. Neue Gesichter sind stets willkommen. 

 

Vielen Dank an Fr. Schülein für die Bereitstellung des Artikels, sowie der Fotos.

Der Strickstammtisch des BRK-Mehrgenerationenhauses Kronach feierte zehnjähriges Jubiläum.
(von links) Die damalige Initiatorin und Ideengeberin Sabine Scherbel schneidet mit Strickstammtisch-Leiterin Doris Fickert die Jubiläumstorte an.

Unser aktuelles Programm für das Haus Kronach

Hier können Sie in unseren Flyer schnuppern:

 

Unsere Angebote von Februar 2019 bis Mai 2019 

Hier klicken!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Angebote:

 

Weitere Informationen zu den Angeboten des Mehrgenerationenhaus Kronach entnehmen Sie bitte unserem Flyer.